Flexibler Tagesablauf

Flexibler Tagesablauf des Kindergartens

 

Ab 7:00 Uhr können die Kinder, die den Frühdienst gebucht haben in den Kindergarten kommen. Ab 8:00 Uhr stehen allen Kindern alle Räume zur Verfügung (siehe Konzeption ->Funktionsräume). Sie können frei wählen in welchem Funktionsraum sie spielen möchten. 

 

Es besteht die Möglichkeit ab 7:30 Uhr zu Frühstücken. Hier entscheiden die Kinder selbst, ob, wie viel, wann und mit wem sie essen möchten. Jedoch wird jedes Kind von den Erzieherinnen an die Frühstückszeit erinnert und evtl.  von der Bezugserzieherin begleitet. Gegen 10:00 Uhr ist die Frühstückszeit beendet, da ab 11 Uhr das Mittagessen für die jüngeren Kinder beginnt. Ab ca. 11:30 Uhr essen dann die älteren Kindergartenkinder gemeisam.

 

Bis 8:30 Uhr sollten alle Kinder im Haus sein, damit jedes Kind genügend Zeit zum  freien Spielen hat.

 

Soweit es möglich ist gehen die Kinder täglich auf unseren schönen, naturnahen Erlebnisspielplatz.

 

Angebote werden den Bedürfnissen, Wünschen und Notwendigkeiten (z.B. gezielte Förderung von einzelnen Kindern) in den Tagesablauf eingebunden.

 

Oft treffen sich die Kinder um 12.30 Uhr zum gemeinsamen Singen, Spielen oder um etwas zu Besprechen. Ab 12:50 Uhr können die Kinder abgeholt werden. Es gibt Sonderöffnungszeiten, die bis 14:30 Uhr gebucht werden können.

 

Die Zeitstruktur ist für die Kinder und Erwachsenen eine Orientierung, sie wird aber flexibel gehandhabt und passt sich an die Bedürfnisse der Kinder an.

 

Es gibt immer Situationen, in denen starre Einhaltungen oder Zeiten nicht nützlich wären, z.B. bei besonderen Wünschen der Kinder, Besuchen von Gottesdiensten, Aktivitäten außerhalb der Einrichtung, Vollversammlungen und ähnlichem. Sobald das Wetter es zulässt, nutzen wir solange wie möglich unser wunderschönes Außengelände.

 

 

Flexibler Tagesablauf der Krippe

 

In der Krippe legen wir Wert auf einen strukturierten, aber auch möglichst flexiblen Tagesablauf. Dieser bietet durch seine Wiederholungen und Rituale  gerade den kleinen Kindern Sicherheit.  Kinder brauchen diese Sicherheiten, um sich wohl und geborgen zu fühlen, aber auch, um frei agieren zu können. Die grobe Tagesstruktur ist immer wiederkehrend. Sie dient  allen zur  Orientierung. Es wird  natürlich flexibel und bedürfnisorientiert gehandelt.

Die Kinder können ab 7.00 Uhr (Frühbetreuung) in die Krippe gebracht werden und sollten möglichst bis 9.00 Uhr da sein.

 

Das gemeinsame Mittagessen findet um ca. 11 Uhr statt. Danach haben die Kinder, die Möglichkeit einen Mittagsschlaf zu halten (wenn es das Bedürfnis nach Schlaf nicht schon vorher gezeigt hat) oder sich weiter dem Spiel zu widmen.

 

In der Zeit zwischen 12.50 Uhr und 13.00 Uhr können die Kinder abgeholt werden oder in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 14.30 Uhr (Spätbetreuung).